Inhouse-Seminare für Betreuungsbehörden

Ralph Chauvistré kommt zu Ihnen: Inhouse-Seminare sind bequem und Sie sparen Zeit und Geld

Ralph Chauvistré schult nicht nur die Mitarbeiter von Betreuungsbehörden sondern ist auch der Dozent in Seminaren, die von den Behörden für Rechtliche Betreuer angeboten werden.

!! NEUES  SEMINAR !!
Die Aufgaben der Betreuungsbehörde nach dem 01.01.2023

Sie erhalten die notwendige Sicherheit, um richtig handeln zu können – mit Tipps und Denkanstößen, die Sie weiterbringen.

Die von Ralph Chauvistré entwickelte Weiterbildung „Fachkraft in der Betreuungsbehörde“ besteht aus neun eintägigen Modulen, die auch einzeln in Ihrer Behörde durchgeführt werden können. Bei Absolvierung aller Module wird das Zertifikat „Fachkraft in der Betreuungsbehörde (IFB)“ verliehen.
Zufriedene Teilnehmer sind zum Beispiel die Stadt Dorsten, die Stadt Krefeld, die Stadt Oberhausen, die Stadt Essen, die Stadt Köln, der Landkreis Miltenberg, der Landkreis Aurich, das Land Baden-Württemberg und die Landeshauptstadt Magdeburg.

Das sagen Teilnehmer zu Seminaren mit Ralph Chauvistré (Beispiele von der Betreuungsbehörde der Stadt Essen): „Bester Dozent den ich bisher kennengelernt habe! Er ist super flexibel mit den Themen umgegangen“ sowie „Praxisnah, ohne viel Technik, toll! Kurzweilig, informativ, hilfreich!“ und (Beispiel von der Betreuungsbehörde der Stadt Dorsten): Wir können jedem, der im Bereich der Rechtlichen Betreuungen tätig ist, empfehlen an Seminaren von Herrn Chauvistré teilzunehmen!“

Ralph Chauvistré freut sich auf Ihren Anruf: 0151 2352 2730 oder schreiben Sie ihm eine E-Mail r.c@ralph-chauvistre.de

Die Weiterbildung „Fachkraft in der Betreuungsbehörde“ berücksichtigt die Rechtslage ab 2023 und besteht aus diesen neun Modulen:

  • Modul 1: Grundlagen der Arbeit in der Betreuungsbehörde
  • Modul 2 und 3: Grundlagen des Betreuungsrechts
  • Modul 4: Vorfeldberatung und Vermittlung anderer Hilfen
  • Modul 5: Die Eignung und Registrierung des beruflichen Betreuers / Ehrenamtliche Betreuer gewinnen und begleiten
  • Modul 6: Der Sozialbericht der Betreuungsbehörde
  • Modul 7: Unterbringung, Zwang und Gewalt
  • Modul 8: Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung – Betreuungsverfügung
  • Modul 9: Beratung, Gesprächsführung und Moderation